Login

Ziele des Vereins

Die oberste Priorität unserer Vereinsarbeit liegt in der Unterstützung von Familien mit hochbegabten und überdurchschnittlich intelligenten Kindern in unserer Region. Das Thema 'Hochbegabung' betrifft das gesamte Umfeld der Kinder, weswegen wir eine große Bandbreite von Ansätzen verfolgen, um die Situation für alle Beteiligten zu verbessern.

Die Kinder selbst benötigen ein Umfeld, welches sie nicht in eine Schublade steckt, mit genügend Raum für ihre individuelle Persönlichkeitsentwicklung. Sie sollen unter Gleichen ihr Potential, aber auch ihr Kindsein ausleben dürfen. Durch das Angebot spezieller Kurse können sie Antworten auf ihren Wissensdurst erhalten. Veranstaltungen wie Museumsbesuche, Firmenbesichtigungen, Workshops, Ausflüge, Wanderungen und Zeltlager, in denen hochbegabte Kinder unter sich keine Rücksicht auf ihr Anderssein nehmen müssen, sollen einen Ausgleich zum Kindergarten- bzw. Schulalltag schaffen.

Eltern und Kinder suchen ein Netzwerk.Für die Eltern ist ein solches Netzwerk ebenso wichtig. Der Verein will auch ihnen ein Forum bieten, um Hilfe zu finden, sich auszutauschen, Zuspruch zu erhalten und die Erfahrung zu machen: „Andere Familien haben ähnliche Probleme“.  Denn nicht selten treffen auch Eltern von auffälligen Kindern in ihrer Umgebung auf Unverständnis, finden wenig Hilfe und halten aus Angst und Unsicherheit die Diagnose 'Hochbegabung' zurück. Wir veranstalten Elternabende, bei denen oft ein Psychologe anwesend ist, außerdem spezielle Themenabende unter Leitung eines fachkundigen Referenten, an denen Eltern Informationen rund um das Thema Hochbegabung (z.B. Unterachievment, Hausaufgabenproblematik, Schulübertritt, HB und Pubertät uvm.) erhalten.

Ein weiteres wichtiges Tätigkeitfeld sehen wir in der Zusammenarbeit mit Kindergärten und Schulen. Eine gute Kommunikation zwischen Eltern und Pädagogen ist die Basis für das Wohlergehen unserer Kinder. Wir wollen helfen,  das oftmals schwierige Verhältnis zwischen dem hochbegabten Kind, der Schule und den Eltern zu entspannen und fungieren hierbei beratend oder vermittelnd (auch Weitergabe von Kontaktadressen der Psychologen etc.).

Aufgrund der oftmals bedrückenden Situation, in der sich die Kinder befinden, organisieren wir regelmäßige Fortbildungsveranstaltungen für LehrerInnen und ErzieherInnen in Kindergärten, Grundschulen und Gymnasien. Wir setzen auf Aufklärung und Weiterbildung, damit das Potential der Kinder erkannt und anerkannt und einer langfristigen Unterforderung entgegen gewirkt werden kann, die Kinder Verständnis und Förderung erfahren und dadurch ihre Begabungen entfalten können.

Mit der gesellschaftlichen Wahrnehmung der Hochbegabung steht und fällt auch der Erfolg unserer Kinder. Da die hohe Begabung keine Fähigkeit sondern ein Potential darstellt, hat die Gesellschaft die Aufgabe, die Entfaltung dieses Potentials zu ermöglichen und zu unterstützen. Das fängt mit differenziertem Lernen im Kindergarten an und zieht sich durch die gesamte Schullaufbahn der Kinder. Unser Verein arbeitet mit viel Energie an der Veränderung der gesellschaftlichen Bewertung der Hochbegabung und plädiert für die Verankerung des Themas „Hochbegabung“ in der Lehrerausbildung.